PC-Hilfe-MK - Kostenlose PC Hilfe (http://www.pc-hilfe-mk.eu/index.php)
- Webseitenerstellung & Co (http://www.pc-hilfe-mk.eu/board.php?boardid=47)
-- Internetrecht (http://www.pc-hilfe-mk.eu/board.php?boardid=50)
--- E-Mail-Abmahnung... (http://www.pc-hilfe-mk.eu/thread.php?threadid=1105)


Geschrieben von Kraftklub32 am 27.03.2011 um 16:28:

  E-Mail-Abmahnung...

Kann mir jemand helfen? Ich habe eine E-Mail erhalten, die schon ziemlich real klingt. Da ich mal gehört habe, man solle auf Logo und Impressum achten, wurde dies sofort von mir überprüft. Beides liegt vor. Es geht darum, dass mir eine Kanzlei vorwirft, ich hätte etwas heruntergeladen. Das ist auch korrekt, da ich gelegentlich Videos von MyVideo und Youtube herunterlade. Aber das ist ja legal.

Ich muss unbedingt wissen, wie ich mich jetzt verhalten soll. Ich habe bereits einige Foren nach einer hilfreichen Antwort durchstöbert und herausgefunden, dass die meisten die Mail einfach ignorieren würden. Sollte ich wirklich nicht reagieren?

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=697356
http://www.webhelp.de/filesharing-90267.html

Ich danke schon mal im Voraus für die Hilfe!



Geschrieben von Mario am 28.03.2011 um 07:46:

 

Hallo,
eine Kanzlei kann eigentlich nur im Auftrag von irgendjemandem tätig werden und dann abmahnen. Ganz selten machen die sowas aus eigenem Antrieb und wenn, dann ist es nicht seriös.
Mir ist aber neu, dass Abmahnungen per Mail kommen. Das macht keine seriöse Anwaltskanzlei.

Hast du mal überprüft, ob die Mail wirklich von dieser Kanzlei stammt (IP überprüfen, ob die aus der Region kommt)?
Google auch einfach mal nach dem Namen der Kanzlei, vielleicht haben die bereits einen gewissen Ruf im Internet.
Wirst du in der Mail persönlich angesprochen, also mit vollem Namen?
Es müßte auch ein Aktenzeichen vorhanden sein.

Ansonsten kannst du das Teil einfach ignorieren.

Wenn du nichts negatives findest, dann auf jeden Fall kurz und formlos der Mail widersprechen. Sonst kann man dir da eventuell einen Strick raus drehen.


Grüße
Mario



Geschrieben von Goggoopa am 30.03.2011 um 10:45:

Daumen hoch!

Hallo!
Mache Dir keine Sorgen.Ich bin vor einem Jahr auf"Antassia"rein gefallen.
Die reinste Abzocke.Einfach wie Mario gepostet hat per mailkündigen oder noich besser nicht beachten.Bei mir ist seit dem letzten e-Mail 1 Jahr vergangen und nichts wurde mit den Androhungen und Inkasso.
Nur nichts bezahlen,denn das Geld siehst Du nie mehr wieder.
L.G.Helmut



Geschrieben von Flughund am 07.05.2011 um 18:07:

 

Hallo Goggoopa



ich würde mir mal die Browser -erweiterung Wot herunter laden
hier mal der Link.


Link: Wot für Browser


Damit kommst du erst gar nicht auf solche abzocker Seiten der Blockiert sie nämlich beim anklicken und warnt dich davor.


Liebe Grüße
Flughund Augenzwinkern



Geschrieben von Goggoopa am 08.05.2011 um 11:12:

 

Hallo Flughund!
Danke für Deine Hilfe! smile
L.G.Helmut



Geschrieben von Cyber am 16.05.2013 um 09:48:

 

Sagt mal, wie ist das eigentlich: Werden solche eigentlich jemals rechtlich belangt oder sind die Macher dieser betrügerischen E-Mails verschollen in den Weiten des Internets und werden nie zur Rechenschaft gezogen?



Geschrieben von Goggoopa am 16.05.2013 um 10:41:

 

Meiner Erfahrung nach passiert denen nichts.Denn die haben gefinkelte Anwälte und die "Abgezockten"trauen sich nicht zu klagen,weil schon bei d.Klageeinbringung ein je nach Schadenshöhe bemessene Summer zu entrichten ist,damit die Klage vorerst einmal angenommen wird.
Nachdem aber fast keine Aussicht besteht den Prozess zu gewinnen,lachen sich die Verursacher einen Ast....
Das einzige was hilft:NICHT BEZAHLEN!!
Ich war selbst einmal ein Opfer von Antassia.Abzocke wegen download.
L.G.Helmut



Geschrieben von Mario am 16.05.2013 um 13:43:

 

Hallo,
bei vielen Spam- oder Betrugsmails sitzen die Verantwortlichen im Ausland.
Abmahnungen werden oft von verrufenen Kanzleien versendet, die sich darauf spezialisiert haben.

Viele Abzocker werden irgendwann zu Geldstrafen verurteilt - aber da sehr viele Leute aus Angst vor Konsequenzen spätestens bei der "letzten" Mahnung zahlen, ist die Strafe da längst schon eingespielt.

Wird eine Abzock-Firma geschlossen, dann eröffnen die Betreiber einfach eine neue und schon geht das Spiel weiter.

Leider sind unsere Gesetze da noch sehr lasch.


Grüße
Mario



Geschrieben von oliver am 15.08.2013 um 15:42:

 

Auch wenn die Erfolgsaussichten nicht allzu hoch sind: Man sollte grundsätzlich immer Anzeige erstatten.

Hier gibts Infos dazu direkt von der Verbraucherzentrale:

http://www.vz-nrw.de/link807221A.html

Je mehr Leute sich zur Wehr setzen, umso ernster nimmt die Polizei diese Thematik und desto beser sind eventuell auch die Erfolgsaussichten.



Geschrieben von Goggoopa am 15.08.2013 um 17:16:

Daumen hoch! Abzocke

Ja da hast Du Recht.Hab ich auch so gemacht.



Geschrieben von krosso am 30.10.2013 um 15:10:

 

Ich bin ein Möchtegern-SEO und wurde dabei ertappt, wie ich einen Backlink (für den mein Kunde viel Geld zahlen muss) ins Forum gestellt habe.
Der Admin hat diesen richtigerweise sofort entfernt.



Geschrieben von Mario am 30.10.2013 um 15:38:

 

Hallo,
bevor sich hier jemand über den Beitrag über meinen wundert...

...leider kommt es immer wieder vor, dass sich selbsternannte Suchmaschinenoptimierer (SEOs) ins Forum einschleichen und dann irgendwelche Links in Beiträgen unterbringen.
Für diese Backlinks müssen die Kunden solcher "Agenturen" oft tief in die Tasche greifen.
Die Betreiber der Foren bekommen natürlich nichts, außer irgendwelchen frei erfundenen Beiträgen.

Ich habe nichts gegen Links zu anderen Seiten - aber solche will ich hier nicht sehen!
PC-Hilfe-MK ist in erster Linie ein Hilfe-Forum sowie Informationsportal und keine Werbeplattform für andere.

User "krosso" hat ja verzweifelt nach einem Thema gesucht, wo er seinen Link unterbringen konnte.
Das nervt einfach nur noch.


Grüße
Mario


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH